Website design by X-trasoft


Links

 

Einsätze

Einsätze der Feuerwehren im Berchtesgadener Land
Vollbrand einer Autowerkstatt – Frau kann von Feuerwehr gerettet werden
Di, 22.08.2017, 12:33 Uhr

Am Dienstagmittag kam es in einer Autowerkstatt in Feldkirchen zu einem Brand. Eine Frau konnte bei dem Brand durch die Feuerwehr gerettet werden.

Aus bislang unbekannter Ursache geriet in Feldkirchen neben der B20 am Dienstagmittag eine Autowerkstatt in Brand. Das Feuer brach im Bereich der Werkstatt aus und breitete sich sehr schnell auf das gesamte Gebäude und die darüberliegende Wohnung aus. Die integrierte Leitstelle Traunstein alarmierte nach den ersten Notrufen mit dem Stichwort B3 die Feuerwehr Ainring sowie den Rettungsdienst des BRK und die Polizei. Bereits auf der Anfahrt zum Brandobjekt wurde durch den Einsatzleiter auf Alarmstufe B4 erhöht, daraufhin wurden zusätzlich die Feuerwehren Freilassing, Surheim, Piding und Bad Reichenhall sowie weitere Kräfte des Rettungsdienstes und das THW alarmiert.

Bei Eintreffen des Einsatzleiters stand das gesamte Gebäude bereits in Vollbrand. Auf dem Balkon im Obergeschoss der Werkstatt stand eine Frau die nicht mehr aus ihrer Wohnung flüchten konnte. Der Einsatzleiter konnte die Frau samt ihrer zwei Katzen durch beherztes Eingreifen vom Balkon auf ein Vordach und schließlich über ein Auto nach unten retten. Die Frau wurde bei dem Brand leicht verletzt und nach kurzer Behandlung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Mehrere Trupps der Feuerwehr gingen unter Atemschutz von definierten Abschnitten ans Gebäude und begannen sofort mit der Brandbekämpfung. Ebenso musste eine direkt neben dem Gebäude stehende Tankstelle und ein auf der Rückseite stehendes Wohnhaus vom Feuer abgeschirmt werden. Bei dem Wohnhaus sind zu diesem Zeitpunkt bereits die Rollladen geschmolzen und Fenster zerborsten. Aufgrund des ausgedehnten Brandes wurde eine zweite Drehleiter und weitere Atemschutzgeräteträger angefordert.

Teilweise konnte das Feuer nur aus sicherer Entfernung bekämpft werden da sich mehrere Gasflaschen in der Werkstatt befanden. Nachdem das Feuer weitestgehend gelöscht war wurde, um an die letzten Glutnester zu gelangen, mit einem Bagger das Obergeschoss abgetragen.

Während der Dauer des Brandeinsatzes war die B20 in diesem Bereich für mehr als sechs Stunden komplett gesperrt. Insgesamt waren 82 Einsatzkräfte der Feuerwehren im Einsatz. Von der Feuerwehr Ainring war der Einsatzleitwagen, zwei Löschfahrzeuge, die Drehleiter, ein Tanklöschfahrzeug, ein Versorgungs-LKW und ein Mannschaftstransportwagen vor Ort. Die Polizei hat zur Brandursache die Ermittlungen aufgenommen.

Feuerwehr Ainring - Bernhard Hasenöhrl

Kreisfeuerwehrverband des Landkreises Berchtesgadener Land e.V. · Hallgrafenstraße 31 · D-83435 Bad Reichenhall