Website design by X-trasoft


Links

9. Feuerwehrsymposium am 21. Januar 2017

Vier namhafte Referenten, fünf sehr interessante Themen, darunter zwei Einsatzberichte von Ereignissen, die Bayern in der jüngsten Vergangenheit bis ins sprichwörtliche Mark tief erschütterten, das ist das Programm unseres inzwischen bereits 9. Feuerwehrsymposiums im Landkreis Berchtesgadener Land.

Die genaue Reihenfolge der Referenten ist noch nicht endgültig entschieden und muss bis zum Veranstaltungstermin noch festgelegt werden. Dennoch sind die Themen bereits fixiert und wir glauben, wieder ein gutes und interessantes Programm zu einem sehr günstigen Preis zusammengestellt zu haben.

Ulrich Cimolino, Branddirektor bei der Feuerwehr Düsseldorf, ist seit Jahren bekannt als Autor verschiedenster Feuerwehrfachbücher und auch sehr begehrter Referent zu Themen rund ums Feuerwehrwesen. Er konnte für zwei Referate gewonnen werden: „Feuerwehrfahrzeugbeschaffung“ und „Löschtechnik bei Großbränden“. Wir sind sicher, dass er bestimmt den einen oder anderen Hinweis in Petto hat, der uns in der Zukunft Hilfe leisten könnte, wenn es gilt ein neues Fahrzeug auszuschreiben oder größere Schadenslagen erfolgreich zu bekämpfen.

(Noch) nicht ganz so bekannt ist der Name von Jörg Thöne, die Organisation, die er bei uns vertritt hat aber bereits einen sehr guten: Drehleiter.info. Und der Name ist hier gleich Programm: Der Drehleitereinsatz ist die Domäne des Vortragenden. Nicht jede Feuerwehr hat zwar eine Drehleiter, dennoch ist es auch für die kleinere Wehr wichtig zu wissen, worauf man denn achten muss, wenn so ein Gerät im Verlauf des Einsatzes richtig eingesetzt werden soll. Herr Thöne ist ein absoluter Mann vom Fach (Oberbrandmeister bei der Berufsfeuerwehr Hannover) und hat z. B. auch schon ein Fachbuch über Drehleitern geschrieben.

Für die angekündigten beiden Einsatzberichte konnte jeweils Leute gefunden werden, die mit entscheidend dafür waren, dass die Einsätze so (erfolgreich) abgelaufen sind wie sie es taten. Kreisbrandrat Richard Schrank aus Rosenheim war mit in der Einsatzleitung beim schweren Zugunglück in Bad Aibling, im heurigen Frühjahr, bei dem elf Menschen starben. Er wird in erster Linie über die technische Rettung der vielen Verunglückten sprechen, aber auch die Einsatztaktik wird Teil seiner Ausführungen sein.

Der zweite Einsatz der besprochen werden wird, war eigentlich gar kein „richtiger“ Feuerwehreinsatz, sondern eine sogenannte „Polizeilage“. Dennoch rief die Feuerwehr München beim Amoklauf im Olympia-Einkaufszentrum am 22. Juli 2016 Vollalarm für alle Einsatzkräfte der Stadt aus. Brandoberrat Stephan Rudolph war der Verantwortliche Einsatzleiter für alle rund 400 Mann. Vollalarm in München ist eine absolute Ausnahmesituation und dementsprechend ungewöhnlich werden auch die Erkenntnisse und Einblicke von Herrn Rudolph sein, die er uns am 21. Januar, wie gehabt im Poststall in Teisendorf zukommen lässt.

Wir glauben, wir haben nicht zu viel versprochen und sind sicher fünf Topvorträge „eingekauft“ zu haben. Und: Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 

Hier die wichtigsten Daten für das Feuerwehrseminar 2017

 

Termin:

 

21. Januar 2017

Beginn 9:00 Uhr, Ende ca. 16:00 Uhr

Ort:

Gaststätte Poststall, Teisendorf

Anfahrt:

Teisendorf liegt direkt an der B 304, etwa zur Hälfte auf der Strecke Freilassing - Traunstein. Aus Richtung München kommend benutzt man am besten die Autobahnausfahrt Neukirchen der A8 München – Salzburg. Parkplätze werden per Beschilderung ausgewiesen.
Für das Navi: Poststraße 2, 83317 Teisendorf

Kosten:

Pro Teilnehmer 50.- €, inkl. ein Mittagessen und Seminargetränke

Veranstalter:

Kreisfeuerwehrverband Berchtesgadener Land

 

Anmeldung:

Zur Anmeldung gehen Sie bitte auf die Internetseite http://www.kfv-bgl.de/symposium

Dort finden Sie das entsprechende Anmeldeformular

Achtung: Es zählt die Reihenfolge des Zahlungseingangs für die Teilnahmeberechtigung.  

Die Zusendung der Anmeldebestätigung und auch der Rechnung erfolgt erst nach Zahlungseingang!

Bei Absagen der Veranstaltung vonseiten des Veranstalters wird das Geld zurückerstattet. Angemeldete aber nicht teilnehmende Besucher haben keinen Anspruch auf Kostenersatz!  

Sollten Sie noch Fragen haben, mailen Sie bitte an: symposium@kfv-bgl.de

Die Anmeldung zum Symposium wurde bereits geschlossen

Die verfügbaren Plätze sind ausgebucht. Wir bedanken uns für das große Interesse!
Kreisfeuerwehrverband des Landkreises Berchtesgadener Land e.V. · Hallgrafenstraße 31 · D-83435 Bad Reichenhall