Website design by X-trasoft


Links

 

Lehrgänge

Modulare Truppausbildung (MTA)

Die MTA löst die bisherige Truppmann- und Truppführerausbildung ab.  Sie gliedert sich in drei Bausteine:  Basismodul, Modul Übungs- u. Ausbildungsdienst und Ergänzungsmodule (standortbezogene Geräte und Besonderheiten).

Das Basismodul beinhaltet alle Grundtätigkeiten und Kompetenzen, die jeder Feuerwehranghörige
beherrschen und erwerben muss. Die Inhalte des Moduls richten sich strikt nach den Aufgaben innerhalb eines Trupps und orientieren sich an den praktischen Aufgaben des Trupps. Feuerwehren
mit einer erweiterten Ausstattung können zudem das Basismodul nach eigenen Vorstellungen durch Ergänzungsmodule erweitern. Das bedeutet allgemein, dass eine umfangreichere Ausstattung auch eine umfangreichere Ausbildung notwendig macht.

Auf Landkreisebene werden zusätzliche feuerwehrübergreifende Themen und Grundlagen (z.B. Retten über Leitern, erweiterte Erste-Hilfe, Funk, Stressbearbeitung für Einsatzkräfte, ABC) im Rahmen von praktischen Ausbildungen und Unterrichten vermittelt.

Abgeschlossen wird dieser erste Teil mit einer theoretischen und praktischen Zwischenprüfung, die bei Bestehen als Grundlage zur Teilnahme an Einsätzen dient.

Nun folgt ein mindestens 12-monatiger Übungs- und Ausbildungsdienst in den Wehren, wieder ergänzt durch Module, die auf die Ausrüstung und die Besonderheiten der einzelnen Feuerwehren zugeschnitten sind.

Dieser Übungs- und Ausbildungsdienst in den Feuerwehren schließt mit einem Abschlusslehrgang und einer, ebenfalls theoretischen und praktischen, Prüfung.

Mit Bestehen der Prüfung erlangen die Teilnehmer die Truppführerqualifikation nach FwDV 2.

Die Ausbildungen und die Prüfungen auf Landkreisebene finden an den Standorten Bad Reichenhall und Berchtesgaden statt, unterstützt durch ein 15-köpfiges Ausbilderteam der Landkreisfeuerwehren, dem BRK, dem CISM-Team und der Fa. MINIMAX.

Kreisfeuerwehrverband des Landkreises Berchtesgadener Land e.V. · Hallgrafenstraße 31 · D-83435 Bad Reichenhall